Sonntag, 1. Juni 2014

Platinum #547 - Beyond: Two Souls (PS3)


Trophywertigkeit / Anzahl / PSN Punkte gesamt 

Platin 1 - 180
Gold 3 - 270
Silber 6 - 180
Bronze 36 - 540
Gesamt 46 - 1170

Meine Platindauer:
~25h

benötigte Spieldurchläufe:
1+

Platin-Schwierigkeit:
02/10

Fun-Faktor:
07/10

Onlinepass benötigt:
Nein

Platinicon:
"BEYOND: TWO SOULS™"-PROFI!

Schwierigste Trophy:
Alle Enden ... (Gold)
Jedes Ende gesehen
"Beyond: Two Souls" ist neben "Heavy Rain" ein weiterer Top-Titel des Entwicklerstudios Quantic Dream. Das Game ist kein klassisches Action-Adventure-Game, sondern eher ein interaktiver Film, vergleichbar z. B. mit The Walking Dead. Die meiste Zeit wird geredet, wobei ab und zu mal Entscheidungen getroffen werden, die sich ggf. auf den weiteren Spielverlauf und/oder das Ende auswirken. Weiterhin kommen manchmal Action-Szenen in Form von Quick-Time-Events vor.

Um die Platin möglichst schnell zu erspielen, empfehle ich die Trophäen-Roadmap aus dem deutschen Trophyforum --> klick*

Es gibt nämlich echt einige Dinge zu verpassen, die Bronze-Trophies sind zwar alle im Clean-Up leicht möglich, aber einige der Silber- und Gold-Trophies müssen echt im kompletten Spieldurchlauf im Hinterkopf behalten werden, um schließlich irgendwann die Trophy für alle Enden zu erhalten. Und auf diese Trophies wird auch immer explizit in den jeweiligen Kapiteln hingewiesen. Beispielsweise muss man im ersten Spieldurchlauf jeden retten, der gerettet werden kann. Versaut man auch nur einen, kann man im letzten Kapitel und Epilog nicht die gewünschten Enden freispielen. Womit wir auch beim nervigsten Teil des Games waren --> das letzte Kapitel muss man für Platin 5-mal spielen und das dauert jeweils ca. 45min, irgendwann nervt einen das echt, vor allem da 80% der Zeit nur geredet wird. Da kann man dann gut andere Sachen währenddessen machen, sodass es mich teilweise echt an eine Novelle erinnert hat, nur dass man bei Beyond nicht skippen kann^^ Auch den Epilog inkl. Credits muss man sich ingesamt mindestens 8-mal anschauen, aber zumindest kann man da völllig abschalten, da man dort wirklich nur das Game laufen lassen muss.

Von den nervigen Seiten des mehrmaligen Durchspielens mal abgesehen ist das Game aber wirklich der hammer. Die Story ist echt spitze und auch die verschiedenen Enden, die aus den eigenen Handlungen resultieren, sind sehr kreativ und emotional. Das ist wohl auch den Schauspielern Ellen Page und Willem Dafoe zu danken, die für das Game angeheuert wurden. Auch fand ich sehr interessant, dass die Kapitel in der zu spielenden Reihenfolge nicht der chronologischen Reihenfolge entsprachen. Das hat die Spannung oben gehalten und erst nach und nach wurden einem einige Dinge klar.

Da das Game übrigens auf dem niedrigsten Schwierigkeitsgrad gezockt werden kann ("Ich spiele selten oder nie Videogames") ist die Platin auch sehr einfach und mit nem Zeitansatz von 20 bis 25h auch sehr gut zu verkraften. Wem Walking Dead vom Game-Stil her gefällt, der sollte sich dieses Game auf jeden Fall holen, z. B. bei mir im Verleih ;-) Nun bin ich auch durchaus gewilt, mich demnächst mal wieder an Heavy Rain zu versuchen, was ich vor einigen Jahren aus Lustlosigkeit aufgegeben hatte, obwohl es eigentlich genauso leicht ist.

Nun denn, jetzt geht's von der Existenz Aiden, der zweiten Seele von Jodie aus Beyond Two Souls aber erstmal zum nächsten Aiden über --> dem Hacker aus Watch Dogs. Ich freue mich schon ;-)



Greetz Angel



Gesamt – Platins: 547
Single – Platins: 396
Double – Platins: 54
Triple – Platins: 5
Quad – Platins: 3
Quint – Platins: 2
Hex – Platins: 1

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen