Samstag, 27. September 2014

Platinum #592 - The Last of Us: Remastered (PS4)


Trophywertigkeit / Anzahl / PSN Punkte gesamt 

Platin 1 - 180
Gold 7 - 630
Silber 9 - 270
Bronze 7 - 105
Gesamt 24 - 1185

Meine Platindauer:
~50h

benötigte Spieldurchläufe:
3

Platin Schwierigkeit:
04/10

Fun-Faktor:
10/10

PlayStation-Plus benötigt:
Ja


PS4-Kamera benötigt:
Nein

Mir hat besonders gut gefallen:
- alle DLCs auf Disc bereits mit drauf (GOTY-Version)
- Licht- und Soundeffekte am DS4
- neuer toller Online-Modus "Verhör" auch für nicht-DLC-relevante Trophies nutzbar

Mich hat besonders gestört:
- noch 3x Durchspielen nach bereits 4x Durchspielen auf der PS3^^
- teilweise Bugs beim Rückwärtsspielen auf Erbarmungslos

Platinicon:
Es darf nicht umsonst sein

Schwierigste Trophy:
„Erbarmungslos Plus“-Modus beendet  (Gold)
„Erbarmungslos Plus“-Modus beendet
Eines der besten Spiele des Jahres 2013 noch einmal für die PS4 aufgelegt --> einfach nur geil ;-)
Hier erstmal der Link zum PS3-Blogeintrag: klick*
Dort steht bereits meine Meinung zu dem Game sehr ausführlich drin. Daher werde ich hier nur auf ein paar Sachen eingehen, die im Vergleich zur PS3-Version neu sind bzw. die ich anders gemacht habe. Also zunächst einmal sind hier bereits alle erhältlichen DLCs mit auf der Disc drauf. Dadurch konnte ich mir das Durchspielen auf Überlebender+ sparen und von Leicht auf Erbarmungslos springen. Dafür bin ich wie folgt vorgegangen: Leicht --> Leicht+ --> Erbarmungslos+ rückwärts
Wer genau wissen will, was ich mit Rückwärtsspielen meine: demnächst sollte ein neuer DLC-Blogeintrag kommen, in dem das ausführlich erklärt ist. Für alle die es nicht erwarten können hier eine Beschreibung: klick*
Zusammengefasst kann man sagen, dass dieses Rückwärtsspielen den SG dieser Trophy locker um 3 bis 4 Punkte senkt, und wenn man dazu noch das Leicht+-Savegame als Grundlage hat, ist es noch einfacher, da alle Vorräte u. Ä. gespeichert werden und man diese in dem Moment zur Verfügung hat. Theoretisch hätten also 2 Durchgänge für die Platin gereicht, aber mit 3 Durchgängen ist es locker 4 bis 5 Punkte einfacher. Es ist noch zu erwähnen, dass es bei mir manchmal nicht gezählt hat, wenn ich einzelne Teilkapitel auf Erbarmungslos gezockt habe. Es hat aber dann geholfen, einfach immer einen Checkpoint weiter zu spielen. Nur als Info, um sich Frust zu ersparen, besonders bei dem schönen Bosskampf im Lakeside-Kapitel - den 2x auf Erbarmungslos zu spielen ist nicht unbedingt die Erfüllung ;-)

Ansonsten wurden netterweise die DLC-Online-Trophies entschärft, d. h. auf der PS3-Version musste man auf jeder DLC-Map in einem Match mindestens 3 Kills machen und nicht sterben --> ohne Boosten quasi unmöglich. Auf der PS4-Version muss man nun nur noch auf jeder Map in einem Match mindestens 5 Kills machen. Dafür empfehle ich auch den "neuen" Modus: Verhör. Der fetzt sowieso viel mehr als die anderen beiden Modi und 5 Kills sollten dafür sogar für Noobs locker drin sein ;-) Den Modus habe ich auch fast die ganze Zeit für die beiden Reisen genutzt --> hat sehr viel Spaß gemacht ;-)


Davon abgesehen ist alles wie auf der PS3-Version auch, d. h. auch die gleichen Trophies. Aber man kann sagen was man will - das Game ist definitiv immer noch eines der besten die es überhaupt gibt, auch nach mehr als 60 Stunden online und 7x Durchspielen ;-) Ich freue mich auf The Last of Us 2 :-)

Greetz Angel



Gesamt – Platins: 592
Single – Platins: 412
Double – Platins: 62
Triple – Platins: 8
Quad – Platins: 4
Quint – Platins: 2
Hex – Platins: 1

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen