Montag, 5. Dezember 2016

Platinum #897 - N.E.R.O. (PS4)


Trophywertigkeit / Anzahl / PSN Punkte gesamt 

Platin 1 
Gold 7 
Silber 9 
Bronze 7 
Gesamt 24 - 1185

Meine Platindauer:
~3h

benötigte Spieldurchläufe:
1

Platin-Schwierigkeit:
02/10

Fun-Faktor:
02/10

Playstation Plus benötigt:
Nein

PS4-Kamera benötigt:
Nein

Mir hat besonders gut gefallen:
- wieder mal eine schnelle Platin aus dem PSN...

Mich hat besonders gestört:
- sehr dunkles Setting, erfordert sehr hohe Gamma-Einstellung


Platinicon:
Unsere Reise endet

Schwierigste Trophy:
Perfektes Gedächtnis (Gold)
Die Bilder sind vollständig.

Und noch eine weitere schnelle Platin aus dem PSN Store. Mit Videoguide ist diese Platin fast ein Selbstläufer und innerhalb kurzer Zeit fertig. Ich habe es erst mit einer Komplettlösung in Textform versucht, kam damit aber schlecht zurecht und habe dann eben folgenden Videoguide gefunden: klick*
Der ist 1a. Dann gibt es nur noch eine verpassbare Trophy, bei der man ein bestimmtes Kapitel an einem Donnerstag spielen muss, um in der Küche Gnocchi vorzufinden. Dazu kann man, wenn es nicht gerade zufällig Donnerstag ist, die Konsole offline stellen und das Datum manuell einstellen. Aber das sollte man besser zum Schluss über Chapter Select machen, da das Spiel dazu neigt, an dieser Stelle abzuschmieren...

So - jetzt sollte es das aber langsam mit PSN Müll gewesen sein^^


Greetz Angel




Links zu meinen schnellsten 3 Novellen:


Samstag, 3. Dezember 2016

Platinum #896 - The Deadly Tower of Monsters (PS4)



Trophywertigkeit / Anzahl / PSN Punkte gesamt 

Platin 1 
Gold 7
Silber 6 
Bronze 10 
Gesamt 24 - 1140

Meine Platindauer:
~6h

benötigte Spieldurchläufe:
1

Platin-Schwierigkeit:
01/10

Fun-Faktor:
04/10

Playstation Plus benötigt:
Ja, wenn man es kostenlos downloaden mag

PS4-Kamera benötigt:
Wie immer nicht^^

Mir hat besonders gut gefallen:
- leichte Platin, dank PS+ sogar kostenlos
- ungewohntes Spielprinzip (siehe Text unten)
- man muss das Game für Platin nicht einmal durchspielen

Mich hat besonders gestört:
- leider kein besonders gutes Game, wie oft bei PSN Games: schlechte Grafik, typischer Sound (...)


Platinicon:
Wäscheliste

Schwierigste Trophy:

Sogar ein besserer Schütze (Gold)
Zerstöre 25 Zielscheiben

Zwar nur ein PSN Game, aber dafür nicht die schlechteste Wahl ;)
Zuerst kann man sich daran erfreuen, dass das Game im November 2016 kostenlos im PS+ zu haben war. Somit ist schon mal die Kaufschwelle leicht zu überwinden.
Dank der Trophies.org weiß man auch, dass die Platin leicht und kurz ist und somit schaute ich mir den Titel einmal an.



Die Trophies sind allesamt sehr einfach und man muss das Game für Platin noch nicht einmal durchspielen. Ich empfehle einfach den Sammelguide für die 25 Zielscheiben zu nutzen (Direktlink zum Youtube-Video*) und dann einfach mal ganz entspannt das Game durchspielen. Dabei das Video abarbeiten und am besten immer mal hinter die Ecken schauen. Denn es ist recht sinnvoll, wenn man gleich paar Zahnräder findet, die benötigt man für das Upgraden der Waffen.
Hat man alle 25 Zielscheiben eingesammelt, kann man über die Schnellreise alle anderen Trophies mit dem Leitfaden (DE oder ENG Forum) locker abarbeiten. Geht alles sehr leicht von der Hand.



Was ich noch interessant fand, war der Spieleaufbau. Denn man spielt nicht linear ein Game, sondern man fängt an dem Fuße eines riesigen Towers an und läuft quasi die ganze Zeit nach oben und arbeitet sich so, Ebene für Ebene den Turm hoch. Echt mal etwas anderes und lustig zu zocken.

Somit für Trophyhunter auf jeden Fall ein Muss - die Platin ist mit 5-6 Stunden echt schnell und leicht abzustauben und für alle Just-for-Fun Gamer: schaut euch das Game kostenlos definitiv einfach mal an. Bringt schon auch ohne die Platin-Absicht einmal 1-2 Stunden Spielspaß ;)

Greetz Angel





Links zu meinen schnellsten 3 Novellen:
Corpse Party Blood Drive - 1 Minute
Grisaia no Kajitsu Spinout - 6 Minuten
NEU Kujiragami no Tearstilla - 10 Minuten

Links zu meinen letzten 7 Nicht-Novellen Blogeinträgen:
Platinum #895 - Coffin Dodgers (PS4)
Platinum #894 - Adam's Venture Origins (PS4)
Platinum #893 - Riptide GP2 (PS4)
Platinum #891 & #892 - SkyScrappers (PS4) (EU) & (PS4) (US) 

Platinum #889 & #890 - Jazzpunk (PS4) (EU) & (PS4) (US)
Platinum #888 - Lego Jurassic World (VITA)
Platinum #887 - Playroom VR (PS4)

Gesamt – Platins: 896
Single – Platins: 587
Double – Platins: 102
Triple – Platins: 13
Quad – Platins: 8
Penta – Platins: 2
Hexa – Platins: 2
Hepta – Platins: 0
Octa – Platins: 0
Nona – Platins: 1

Dienstag, 29. November 2016

Platinum #895 - Coffin Dodgers (PS4)



Trophywertigkeit / Anzahl / PSN Punkte gesamt 

Platin 1 
Gold 7 
Silber 10 
Bronze 5 
Gesamt 23 - 1185

Meine Platindauer:
~4,5h

benötigte Spieldurchläufe:
2

Platin-Schwierigkeit:
02/10

Fun-Faktor:
05/10

Playstation Plus benötigt:
Nein

PS4-Kamera benötigt:
Nein

Mir hat besonders gut gefallen:
- überraschend kurz, obwohl man es 2-mal durchspielen muss
- netter kleiner Mario Kart Klon, welcher sehr Trophyhunter freundlich ist

Mich hat besonders gestört:
- sinnlos starker Gummi-Band Effekt bei den Gegnern
- zweiter Spieldurchlauf eigentlich unnötig (siehe unten)


Platinicon:
Retirement

Schwierigste Trophy:
Death Defiler (Gold)
Get gold in all races in the graveyard.


Nun ja, wenn 4 Stunden bis Platin und ein sehr geringer SG ein Game anpreisen, dann muss man da als Trophyhunter eben auch mal durch ;)
Es ist nur nervig, dass Game 2 mal durchzuspielen, weil man mit einem Char die Story beenden muss, welchen man erst freischaltet, nachdem man das Spiel 1x beendet hat.
Somit am Anfang einen beliebigen Fahrer aussuchen und mit diesem durchspielen. Dabei immer Erster werden für die verschiedenen Trophies. Zwischendurch immer sein Fahrzeug upgraden und man sollte keine Probleme haben. Sollte man doch mal nur Zweiter oder Dritter werden, kann man einfach nach Beenden des Rennens das Rennen direkt wiederholen.



Hat man das Game einmal durchgespielt, startet man eine neue Story und wählt den Tod als Fahrer aus. Hier muss man dann im Gesamtrating bloß Erster werden und kann die einzelnen Rennen auch ganz locker flockig mal nur 3.-4. oder so werden ;) Dadurch ist man echt flott durch den zweiten Run durch. Gut ist auch, dass man im zweiten Storyrun sein Fahrzeug auch einfach weiter aufrüsten kann, dies geht quasi storyübergreifend und dadurch kommt diese Trophy dann auch während des zweiten Durchgangs automatisch :)

Mehr is nicht zu tun :)

Greetz Angel



Links zu meinen schnellsten 3 Novellen:
Corpse Party Blood Drive - 1 Minute
Grisaia no Kajitsu Spinout - 6 Minuten
NEU Kujiragami no Tearstilla - 10 Minuten

Links zu meinen letzten 7 Nicht-Novellen Blogeinträgen:
Platinum #894 - Adam's Venture Origins (PS4)
Platinum #893 - Riptide GP2 (PS4)
Platinum #891 & #892 - SkyScrappers (PS4) (EU) & (PS4) (US) 

Platinum #889 & #890 - Jazzpunk (PS4) (EU) & (PS4) (US)
Platinum #888 - Lego Jurassic World (VITA)
Platinum #887 - Playroom VR (PS4)
Platinum #886 - Virginia (PS4)

Gesamt – Platins: 895
Single – Platins: 586
Double – Platins: 102
Triple – Platins: 13
Quad – Platins: 8
Penta – Platins: 2
Hexa – Platins: 2
Hepta – Platins: 0
Octa – Platins: 0
Nona – Platins: 1

Montag, 28. November 2016

Platinum #894 - Adam's Venture Origins (PS4)


Trophywertigkeit / Anzahl / PSN Punkte gesamt 

Platin 1 
Gold 10 
Silber 4 
Bronze 0 
Gesamt 15 - 1200

Meine Platindauer:
~4h

benötigte Spieldurchläufe:
1

Platin-Schwierigkeit:
02/10

Fun-Faktor:
05/10

Playstation Plus benötigt:
Nein

PS4-Kamera benötigt:
Nein

Mir hat besonders gut gefallen:
- Genre eine Mischung aus Action-Adventure und Puzzle

Mich hat besonders gestört:
- schlechte Übersetzung ins Deutsche


Platinicon:
Held des Tages

Schwierigste Trophy:

Es endet mit einem Knall (Gold)
Du hast James Saint-Omair besiegt.
Adam's Venture kann man sich vorstellen als eine Mischung aus Sherlock Holmes und Tomb Raider, nur in etwas anderer Qualität^^ Man muss regelmäßig Rätsel lösen und ansonsten viel herumklettern und -springen.

Die Platin ist mit folgendem Video-Walkthrough sehr einfach: klick*
Das ist ein kompletter Platin-Walkthrough, er beinhaltet also auch beide verpassbaren Trophies. Die erste verpassbare kommt direkt am Anfang: wenn man einfach im Sessel weiterschläft und 90 Sekunden lang keine Taste drückt, bekommt man direkt die erste verpassbare Trophy^^ Für die zweite verpassbare Trophy muss man 3 Globen im Spiel drehen, aber auch das ist im Video zu sehen, die ersten beiden sind in Level 1 und der letzte in Level 5. Ansonsten kommen alle anderen Trophies automatisch im Spielverlauf.

Also zusammengefasst eine schnelle, einfache Platin und das Spiel selbst ist auch garnicht so schlecht, zumindest besser als so mancher PSN-Müll.

Greetz Angel




Links zu meinen schnellsten 3 Novellen:
Corpse Party Blood Drive - 1 Minute
Grisaia no Kajitsu Spinout - 6 Minuten
NEU Kujiragami no Tearstilla - 10 Minuten

Links zu meinen letzten 7 Nicht-Novellen Blogeinträgen:
Platinum #893 - Riptide GP2 (PS4)
Platinum #891 & #892 - SkyScrappers (PS4) (EU) & (PS4) (US) 

Platinum #889 & #890 - Jazzpunk (PS4) (EU) & (PS4) (US)
Platinum #888 - Lego Jurassic World (VITA)
Platinum #887 - Playroom VR (PS4)
Platinum #886 - Virginia (PS4)
Platinum #884 - The Bunker (PS4)

Gesamt – Platins: 894
Single – Platins: 585
Double – Platins: 102
Triple – Platins: 13
Quad – Platins: 8
Penta – Platins: 2
Hexa – Platins: 2
Hepta – Platins: 0
Octa – Platins: 0
Nona – Platins: 1

Sonntag, 27. November 2016

Platinum #893 - Riptide GP2 (PS4)



Trophywertigkeit / Anzahl / PSN Punkte gesamt 

Platin 1 
Gold 6 
Silber 11 
Bronze 6 
Gesamt 24 - 1140

Meine Platindauer:
~10h

benötigte Spieldurchläufe:
1

Platin-Schwierigkeit:
03/10

Fun-Faktor:
06/10

Playstation Plus benötigt:
Nein

PS4-Kamera benötigt:
Nein

Mir hat besonders gut gefallen:
- mal eine seltene Art von Gameprinzip, mit Jetskis fahren :)
- leichte und flotte Platin mit simplem Trophyset

Mich hat besonders gestört:
- Grafik für das PS4 Zeitalter nicht gerade der Wahnsinn...
- Wieder mal nur ein Download Game, was man sich nicht ins Regal stellen kann


Platinicon:
All Trophies

Schwierigste Trophy:
Champion (Gold)

Get 3 stars in all Career events


Wie bei fast jedem PSN Game und mir: es muss schon auffällig leicht und schnell gehen, damit ich mich zu dem Kauf durchringen kann - da man als Sammler einfach mit Disc Games viel mehr anfangen kann als mit einem doofen Download ;)

Aber ich mag mal nicht zu viel meckern, denn eigentlich war das Game sogar recht spaßig. Man hat mal wieder ein Arcade Renngame, was ich immer recht gut finde, und dazu ist die Platin noch leicht und flott gemacht. Dem Schwierigkeitsgrad würde ich bei 80% des Games eine 1 bis 2 von 10 geben. Aber es gibt noch paar Rennen, welche etwas schwerer sind bzw. wo man sich einfach mal ein klein wenig Mühe geben muss. Daher bewerte ich das Game mit 3/10 und der Zeitaufwand mit 10 Stunden ist recht passend. In der Zeit hat man gut alle Rennen fertig und die Platin im Sack.



Dafür muss man einfach alle Rennen fahren und überall 3 Sterne absahnen. Sollte man dies in ein paar Rennen nicht direkt schaffen, dann ist es halb so wild. Einfach weglassen und andere Events absolvieren. Denn man kann sich nach und nach immer bessere Jetskis kaufen, erst auf den Fireball sparen und recht früh kaufen und dann langsam auf den Manta sparen und zuschlagen, wenn man kann. Dies ist dann der beste Jetski und dieser sollte auch maximal getunt werden. Aber die ersten 4-5 Cups kann man locker mit dem Fireball abschließen. Damit schafft man auch oft die ersehnten 3 Sterne ;)

Joar, mehr gibts dazu eigentlich nicht zu sagen. Verpassbar ist nix und alles andere kommt fast von allein. Nach dem man alle Events auf 3 Sternen hat, hat man auch Geld in Hülle und Fülle und kann sich somit die Jetskis für die anderen Trophies kaufen und hat somit Platin.

Greetz Angel



Links zu meinen schnellsten 3 Novellen:
Corpse Party Blood Drive - 1 Minute
Grisaia no Kajitsu Spinout - 6 Minuten
NEU Kujiragami no Tearstilla - 10 Minuten

Links zu meinen letzten 7 Nicht-Novellen Blogeinträgen:
Platinum #891 & #892 - SkyScrappers (PS4) (EU) & (PS4) (US) 
Platinum #889 & #890 - Jazzpunk (PS4) (EU) & (PS4) (US)
Platinum #888 - Lego Jurassic World (VITA)
Platinum #887 - Playroom VR (PS4)
Platinum #886 - Virginia (PS4)
Platinum #884 - The Bunker (PS4)
Platinum #873 - Assassin's Creed III (PS3)

Gesamt – Platins: 893
Single – Platins: 584
Double – Platins: 102
Triple – Platins: 13
Quad – Platins: 8
Penta – Platins: 2
Hexa – Platins: 2
Hepta – Platins: 0
Octa – Platins: 0
Nona – Platins: 1

Samstag, 26. November 2016

Platinum #891 & #892 - SkyScrappers (PS4) (EU) & (PS4) (US)



Trophywertigkeit / Anzahl / PSN Punkte gesamt 

Platin 1 
Gold 7
Silber 9 
Bronze 6 
Gesamt 23 - 1170

Meine Platindauer:
~2,5h

benötigte Spieldurchläufe:
4

Platin-Schwierigkeit:
03/10

Fun-Faktor:
01/10

Playstation Plus benötigt:
Nein

PS4-Kamera benötigt:
Nein

Mir hat besonders gut gefallen:
- einfache Trophies, welche zu 70% von allein aufploppen
- Doppelplatin möglich

Mich hat besonders gestört:
- sinnloses Spielprinzip (...)


Platinicon:
Masterful

Schwierigste Trophy:

A Tale of Tales (Gold)
Complete all the single player campaigns


Wie im vorherigen Blogeintrag angekündigt, noch ein Blogeintrag zu sehr leichten PSN Games.
Heute geht es einmal um SkyScrappers. Ein Game, was ich nach Anschauen von 1-2 Gameplay Videos eigentlich gar nicht spielen wollte, da es einfach nur nach typischem „PSN Müll“ aussieht. Aber da die Platin ja zum einen einfach und zum anderen sehr schnell gemacht ist, ging dann kein Weg dran vorbei, als ich auch noch bemerkte, dass es sogar eine Doppelplatin ist. Mal wieder kann man die internationale (deutsche) Version ganz normal sich im Store holen und die zweite Version ist mal wieder eine US Version. Daher wieder einmal unumgänglich sich einen US Acc zu erstellen und ihn mit Guthaben zu versorgen.

Das Game sieht zwar nicht so toll aus und ist ein Arcade Game, wo man nur rumhüpfen und kämpfen muss, aber dafür sind die Trophies super einfach. Es gibt 4 Chars, mit welchen man jeweils 7 Story Kämpfe gewinnen muss. Hier steigert sich je Kampf immer ein wenig der Schwierigkeitsgrad. So geht es am Anfang nur gegen 1 Gegner und im finalen Kampf muss man gegen 3 Gegner gleichzeitig gewinnen. Gut ist hierbei, dass jeder gegen jeden kämpft und wenn man doch verliert, kann man den Kampf einfach neustarten und sich dann erst mal versuchen sollte, aus dem Kampf herauszuhalten und die NPCs sich gegenseitig besiegen zu lassen.



Man muss für Platin nun mit allen 4 Chars einmal die jeweils 7 Fights erfolgreich abschließen und bekommt dafür insgesamt nochmal eine Trophy. Wichtig ist bei dieser Trophy, dass sie wohl verbuggt ist und somit sollte man die 4 Chars direkt in einem Ruck durchziehen, ohne dabei das Game zu beenden. Sonst könnte es passieren, dass die Trophy nicht freigeschaltet wird. Dies hatte ich auch direkt beachtet und nach jeweils 2 Stunden auch die jeweilige Platin fertig.

Ach ja, es ist noch zu empfehlen sich die Trophies bevor man anfängt zu zocken gar nicht so genau durchzulesen, da sehr viele Trophies komplett von allein aufploppen. Also einfach mal mit 2 der 4 Chars die Kampagne durchspielen und danach einfach mal die Trophyliste aufrufen, was noch so fehlt. Da es keine Unterschiede zwischen den Kämpfern gibt, ist es nämlich auch vollkommen egal, mit wem man zockt um eine Trophy zu holen.

Joar, also wer 2 weitere Platins haben mag: einfach mal 1 Nachmittag Zeit nehmen und diesen Titel durchballern. Wieder sehr gut für Trophyhunter und für normale Just-for-Fun Gamer meiner Meinung nach nicht zu empfehlen. Denn jedes Street Fighter oder Mortal Kombat ist um Welten besser ;)

Greetz Angel


Links zu meinen schnellsten 3 Novellen:
Corpse Party Blood Drive - 1 Minute
Grisaia no Kajitsu Spinout - 6 Minuten
NEU Kujiragami no Tearstilla - 10 Minuten

Links zu meinen letzten 7 Nicht-Novellen Blogeinträgen:
Platinum #889 & #890 - Jazzpunk (PS4) (EU) & (PS4) (US)
Platinum #888 - Lego Jurassic World (VITA)
Platinum #887 - Playroom VR (PS4)
Platinum #886 - Virginia (PS4)
Platinum #884 - The Bunker (PS4)
Platinum #873 - Assassin's Creed III (PS3)
Platinum #869 - Zombie Army Trilogy (PS4)

Gesamt – Platins: 892
Single – Platins: 583
Double – Platins: 102
Triple – Platins: 13
Quad – Platins: 8
Penta – Platins: 2
Hexa – Platins: 2
Hepta – Platins: 0
Octa – Platins: 0
Nona – Platins: 1

Montag, 21. November 2016

Platinum #889 & #890 - Jazzpunk (PS4) (EU) & (PS4) (US)



Trophywertigkeit / Anzahl / PSN Punkte gesamt 

Platin 1 
Gold 7
Silber 8 
Bronze 9 
Gesamt 25 - 1185

Meine Platindauer:
~1h

benötigte Spieldurchläufe:
1

Platin-Schwierigkeit:
01/10

Fun-Faktor:
03/10

Playstation Plus benötigt:
Nein

PS4-Kamera benötigt:
Nein

Mir hat besonders gut gefallen:
- sehr leichte Platin
- super Youtube Video welches man prima nachspielen kann

Mich hat besonders gestört:
- typisches PSN Game, komische Grafik und fraglicher Inhalt der Story...


Platinicon:
The End

Schwierigste Trophy:

Serious Degaussing Skills
Degauss 4 undercover agents in the park

Nach Titeln wie The Bunker* oder Virginia* geht es direkt weiter mit richtig leichten PSN Game Platins. So kamen an einem Tag 2 Platinversionen Jazzpunk in die Konsole und direkt am Folgetag noch 2 Platinversionen von SkyScrappers und ruckzuck hat man 4 Platins mehr. Aber nun einmal zu Jazzpunk, denn SkyScrappers kommt im nächsten Blogeintrag dran ;)

Wie gerade geschrieben, kann man bei Jazz 2 Platins einsacken, denn die internationale (deutsche) Version beherbergt eine Trophyliste und die US Version bringt eine weitere Liste mit sich. Somit kommt man mal wieder nicht drum herum, einen US Acc zu erstellen und auch wieder muss mal US PSN Guthaben gekauft werden ;)



Hat man das alles erledigt und die 4GB des Games heruntergeladen, sollte man sich gar nicht erst einen Trophyguide durchlesen oder eine Trophyliste anschauen, denn das bringt bei diesem Titel eigentlich nix. Ich empfehle unbedingt, diesem Videoguide (klick*) zu folgen. Das ist gerade mal ein 26 Minuten langes Video, was sehr gut Englisch kommentiert ist. Dort wird alles genau gezeigt und beschrieben. Spielt einfach dieses Video nach und ihr schafft die erste Platin dabei in gut 1,5 Stunden. Wenn man dann im Anschluss die zweite Platinversion spielt und sich noch an den Großteil erinnert, schafft man die zweite Platin in circa 40 Minuten. Ich hatte mir etwas Zeit gelassen und die zweite Platin nach 1 Stunde eingesackt. Es gibt in dem Game auch echt nichts Anspruchsvolles und alles geht super von der Hand. Also für jeden Trophyhunter sehr zu empfehlen. Aber um ehrlich zu sein, wenn ihr keine Trophyhunter seid, dann lasst besser die Finger von dem Game – denn gut ist anders^^

Na dann, bis zum SkyScrappers Blogeintrag – happy hunting!


Greetz Angel



Links zu meinen schnellsten 3 Novellen:
Corpse Party Blood Drive - 1 Minute
Grisaia no Kajitsu Spinout - 6 Minuten
NEU Kujiragami no Tearstilla - 10 Minuten


Links zu meinen letzten 7 Nicht-Novellen Blogeinträgen:
Platinum #888 - Lego Jurassic World (VITA)
Platinum #887 - Playroom VR (PS4)
Platinum #886 - Virginia (PS4)
Platinum #884 - The Bunker (PS4)
Platinum #873 - Assassin's Creed III (PS3)
Platinum #869 - Zombie Army Trilogy (PS4)
Platinum #864 & #865 - ALBEDO: Eyes From Outer Space (EU) (PS4) & (US) (PS4)


Gesamt – Platins: 890
Single – Platins: 583
Double – Platins: 101
Triple – Platins: 13
Quad – Platins: 8
Penta – Platins: 2
Hexa – Platins: 2
Hepta – Platins: 0
Octa – Platins: 0
Nona – Platins: 1

Sonntag, 20. November 2016

Platinum #888 - Lego Jurassic World (VITA)



Trophywertigkeit / Anzahl / PSN Punkte gesamt 

Platin 1
Gold 3
Silber 7 
Bronze 36 
Gesamt 47 - 1200

Meine Platindauer:
~15h

benötigte Spieldurchläufe:
1+

Platin-Schwierigkeit:
02/10

Fun-Faktor:
05/10

Onlinepass benötigt:
Nein

Platinicon:

Das Leben ... ähm ... findet immer einen Weg

Schwierigste Trophy:
Nächstes Mal alles fehlerfrei! (Gold)
Beende das Spiel zu 100%
Und wieder mal ein neuer Lego-Ableger für die Vita, diesmal mit sehr viel Dinokacke :-D
Spaß beiseite - die Platin ist wieder recht einfach und mit ca. 15 Stunden auch relativ kurzweilig. Man muss, wie immer, das komplete Spiel auf 100% bringen und dafür muss man das Game 2 Mal durchspielen. Mit folgenden Guides kommt man gut zur Platin:
  • Roadmap und Trophyguide: klick*
  • Level-Collectibles-Guide: klick*
  • Hub-Collectibles-Guide: klick*
Wie in der Roadmap beschrieben ist zu empfehlen, zeitnah die Stud-Multiplikatoren zu sammeln, um am Ende nicht die 2.000.000.000 Studs farmen zu müssen. Auch Stud-Magnet und Collectible-Detektor sind recht nützliche Rote Steine.

Und wie man so schön sagen kann, nach dem Lego ist vor dem Lego, also bis zum nächsten Ableger^^


Greetz Angel






Links zu meinen schnellsten 3 Novellen:
Corpse Party Blood Drive - 1 Minute
Grisaia no Kajitsu Spinout - 6 Minuten
NEU Kujiragami no Tearstilla - 10 Minuten


Links zu meinen letzten 7 Nicht-Novellen Blogeinträgen:
Platinum #887 - Playroom VR (PS4)
Platinum #886 - Virginia (PS4)
Platinum #884 - The Bunker (PS4)
Platinum #873 - Assassin's Creed III (PS3)
Platinum #869 - Zombie Army Trilogy (PS4)
Platinum #864 & #865 - ALBEDO: Eyes From Outer Space (EU) (PS4) & (US) (PS4)
Platinum #862 - Primal Carnage (PSN) (PS4)


Gesamt – Platins: 888
Single – Platins: 583
Double – Platins: 100
Triple – Platins: 13
Quad – Platins: 8
Penta – Platins: 2
Hexa – Platins: 2
Hepta – Platins: 0
Octa – Platins: 0
Nona – Platins: 1

Sonntag, 13. November 2016

Platinum #887 - Playroom VR (PS4)



Trophywertigkeit / Anzahl / PSN Punkte gesamt 

Platin 1 
Gold 5
Silber 5 
Bronze 30 
Gesamt 41 - 1230

Meine Platindauer:
~4h

benötigte Spieldurchläufe:
3-4 Versuche je Minispiel, keine Story vorhanden

Platin-Schwierigkeit:
02/10

Fun-Faktor:
09/10

Playstation Plus benötigt:
Nein

Benötigte Peripherie:
VR-Brille

Mir hat besonders gut gefallen:
- kostenlos im PSN inkl. Platin
- super Einstieg ins VR Zeitalter

Mich hat besonders gestört:
- nicht so gute Grafik
- Geisterspiel nicht gut kalibriert


Platinicon:
Meister der VR!

Schwierigste Trophy:
Wir kamen, wir sahen ... (Gold)
Besiege in Geisterhaus alle Geister auf dem Dachboden.

Mal wieder Playroom zocken – cool :)
Vor 2 Jahren kam ja bereits ein Playroom Teil raus - genau dann, als die PS4 erschien. Dies war ein sehr nettes 100% Game, aber nun – mit der VR-Brille zusammen – erschien noch dieses nette Game: The Playroom VR.

In diesem Blogeintrag werde ich zuerst auf die VR-Brille allgemein eingehen, als kleiner Testbericht von mir, da es ja mein erster PS-VR-Titel ist und im zweiten Teil des Blogeintrags gehe ich dann auf das Game selbst ein und gebe wie gewohnt ein paar Tipps zu dem Titel ;)



Meine Meinung zur Playstation VR:
Rechtzeitig bestellt, erhielt ich meine VR Brille natürlich direkt am Erscheinungstag und da ich zeitgleich auch direkt noch Urlaub hatte, war es schon sehr passend, die Brille gleich einmal auszuprobieren. Ich wollte lediglich die neue Hardware anschließen und 2-3 Titel aus dem Store ziehen, um mir mit der neuen Sony Peripherie warm zu werden, aber leider dauerte das alles deutlich länger als gedacht. So hat man bei der Brille ja ein riesen Problem, wenn man in seinem Wohnzimmer nicht überall alles voller Kabel liegen haben möchte. Eigentlich steh ich drauf, wenn die Kabel so in den Räumen verlegt sind, dass man diese quasi gar nicht bemerkt, aber bei der PS VR ist dies ja unmöglich. Denn man hat nicht nur die VR, sondern auch einen kleinen Verteilerkasten, wo alles angeschlossen werden muss. Kurz zusammengefasst wie alles verbunden werden muss: HDMI Kabel aus der PS4 ziehen und in die Verteiler-Box stecken. Weiteres HDMI Kabel von der Box an die PS4 anschließen. Stromkabel an die Box anschließen, da sie separat mit Strom versorgt werden muss. Nun noch zusätzlich ein USB Kabel hinten an die Box ran und an die andere Seite an die PS4 vorn ran. Dadurch ist nun direkt 1 von 2 USB Anschlüssen dauerhaft besetzt und das Kabelchaos nimmt seinen Lauf. Nun natürlich noch 2 größere Stecker vorn an die Box, welche zu einen circa 3 Meter langen Kabel gehören und das andere Ende des Kabels dann mit dem Kabel verbinden, was von der Brille abgeht. So kommt man zwar auf circa 4 Meter Kabel, welche man von der Box bis zur VR Brille hat, aber dadurch sieht das Wohnzimmer im Nu aus wie ein riesen Schlachtfeld aus Verkabelungen (…) Der ganze Spaß dauerte auch gleich mal circa 45 Minuten. Also Unboxing und anschließen hat man da definitiv nicht mal eben in 5 Minuten erledigt.

Aber danach kann man ja endlich die Konsole anwerfen und mit der VR Brille durchstarten. Dachte ich zumindest… Denn das nette Demo Paket aus dem Store ist auch 30-35GB groß gewesen und somit stand da die nächste Wartezeit bis zum Zocken an. Ich hatte somit dann den Playroom VR und das Demo Pack heruntergeladen. Als erstes zockte ich dann eine halbe Stunde lang alle möglichen Demos bis mir recht übel war^^ Also wenn man mit der Brille anfängt und gern noch viele Sachen in der Demo ausprobieren möchte, sollte man nach 15-20 Minuten auf jeden Fall mal eine 10-15 Minuten Pause einlegen – sonst ist es echt anstrengend für Kopf und Magen ;)
Dabei testete ich vom Renngame, über Roboter Kämpfe bis hin zum Grusel-Achterbahn Game alles einmal durch. Das Spielerlebnis war ohne Zweifel definitiv mal eine neue Erfahrung. Aber wie gut diese Erfahrung ist, kommt wirklich extrem auf das Game an. Es gibt auf der Demo schon sehr viele PSN Games, welche eben einfach sehr weit weg von Triple-A Titeln sind und wohl auch als kostenpflichtige Vollversion nach 30 bis 60 Minuten keinen wirklich großen Spaß mehr machen. Dabei trübte mich auch sehr die Grafik, welche an den Tag gelegt wurde. So war Driveclub VR echt sehr pixelig und einfach nicht hübsch – man kennt ja das normale Driveclub, was gefühlte 100 Updates bekommen hat und nun grafisch echt der Hammer ist. Davon ist die VR Version weit weg. Ich weiß nun nicht so recht, ob die Grafik an den Games selbst liegt, ob die verbaute Hardware in der Brille einfach nicht mehr auf die Reihe bekommt oder ob es daran liegt, dass man einfach mit den Augen viel näher am Bildschirm ist. Aber ich bin mir sehr sicher, dass es an den Games liegen wird, welche erscheinen werden, ob sich die PS VR auf dem Markt etablieren kann oder doch nur so ein Reinfall wird wie PS Wonderbook, wofür nur 3 Games erschienen sind, oder die PS4 Cam welche man vor 2 Jahren eigentlich nur für das normale Playroom verwenden konnte und sonst nix dafür erschien. Das muss man eben abwarten. Denn ich werde meine PS VR wieder zurückschicken und später entscheiden, ob ich sie mir in einem schicken Bundle nochmal kaufe, um sie letztendlich zu behalten oder nicht. Denn aktuell machte eigentlich nur ein einziger Titel Spaß und das war The Playroom VR, deswegen nun auch zu diesem echt coolen Game. Hoffen wir, dass noch mehr Games erscheinen, damit sich die Anschaffungskosten von 400 Euro zzgl. Hardware wie Cam und Moves lohnen.




Das Game, The Playroom VR:
Neben einigen Demos ist ja der Playroom VR das einzige VR Game, was man aus dem Store kostenfrei laden kann und was zugleich auch noch Trophies hat. Der Job-Simulator sah zwar auch sehr witzig aus und die Trophies dort sind allem Anschein nach sehr einfach, aber dafür knapp 30 Euro zu zahlen, war es mir nicht wert. Den lade ich mir später mal, wenn es das Game günstiger gibt. Somit nun endlich zu Playroom VR ;)

Das Spiel besteht aus mehreren Minispielen. Nur ein einziges Minispiel kann man allein spielen, für Platin muss man aber alle (mindestens) zu zweit spielen. Dabei ist es teilweise so, dass Spieler 1 nur die VR-Brille zur Steuerung hat und Spieler 2 nen Controller, oder Spieler 1 hat VR-Brille und Controller und Spieler 2 hat auch einen Controller, oder sogar Spieler 2 hat keinen Controller und muss nur Ansagen machen, da auf dem TV ein anderes Bild angezeigt wird als in der Brille. Man kann theoretisch das Game auch becheißen, also alles einfach allein spielen, man benötigt also physisch nicht tatsächlich einen zweiten Spieler, ich muss aber echt sagen, dass es sehr viel Spaß machte, mit meiner Freundin zusammen zu zocken ;-)

Die Trophies sind eigentlich alle sehr einfach und zu einem großen Teil selbsterklärend. Man muss jedes Minispiel ein paar Mal spielen, um alle Trophies erhalten zu können. Am schwersten fand ich das Geisterhaus. Hier hat Spieler 1 die Brille auf und einen Controller in der Hand und muss auf Geister schießen, die er selbst aber auf seinem Bildschirm nicht sehen kann, sondern nur Spieler 2 auf dem TV sieht. Dabei muss sich der VR-Spieler umsehen, denn nicht alle Teile des Raumes sind immer zu sehen. Wenn Spieler 2 einen Geist sieht, muss er dem VR-Spieler zügig beschreiben, wo dieser sich befindet und der VR-Spieler muss darauf schießen. Die Geister wechseln allerdings schnell ihren Platz. Weiteres Problem: wenn der VR-Spieler nach unten schaut, sieht er zwar selbst den unteren Teil des Raumes gut, der TV-Spieler sieht ihn aber wesentlich schlechter. Wir haben am Ende die Rollen so verteilt, dass der VR-Spieler nur die Brille auf hat und sich im Raum umsieht, während Spieler 2 den Controller in der Hand hält und damit selbst auf die Geister schießen kann. Das ist zwar von den Entwicklern nicht so gedacht gewesen, aber was macht man nicht alles für Trophies ;-)

Der Rest der Minigames ist wesentlich einfacher und auch besser kalibriert. Gute Tipps zu bestimmten Trophies findet man in den gängigen Foren.


Greetz Angel






Links zu meinen schnellsten 3 Novellen:

Gesamt – Platins: 887
Single – Platins: 582
Double – Platins: 100
Triple – Platins: 13
Quad – Platins: 8
Penta – Platins: 2
Hexa – Platins: 2
Hepta – Platins: 0
Octa – Platins: 0
Nona – Platins: 1


Freitag, 11. November 2016

Platinum #886 - Virginia (PS4)



Trophywertigkeit / Anzahl / PSN Punkte gesamt 

Platin 1 
Gold 9
Silber 6 
Bronze 2 
Gesamt 18 - 1200

Meine Platindauer:
~4h

benötigte Spieldurchläufe:
2

Platin-Schwierigkeit:
01/10

Fun-Faktor:
02/10

Playstation Plus benötigt:
Nein

PS4-Kamera benötigt:
Nein

Mir hat besonders gut gefallen:
- zweiter Spieldurchlauf ging sehr flott
- guter Videoguide für Platin

Mich hat besonders gestört:
- unnötiger zweiter Spieldurchlauf erzwungen (...)


Platinicon:
Virginia

Schwierigste Trophy:

Paris (Gold)
Die Vögel können dein Wort verbreiten. Alles, was Flügel hat, könnte die Nachricht weiter melden.

Einen Tag nach The Bunker (Blogeintrag --> klick*), zockte ich ebenfalls ein Point-and-Click-Adventure: Virginia heißt der Titel und nachdem The Bunker mega gut aussah, hat mich dieser Titel dann doch schon enttäuscht. Es ist zwar wieder eine sehr schön einfache Platin, aber das Game sieht einfach nicht hübsch aus bzw. trifft eben überhaupt nicht meinen Geschmack.
ABER die Platin ist wieder pisseinfach :D
Dafür verwendete ich dieses Mal ein Video, wo man jede Trophy ganz genau gezeigt bekommt. Einfach das Video zeitgleich laufen lassen, wenn man das Game zockt und man hat am Ende die Platin im Sack! Im Video sind auch alle wichtigen Stellen nochmal von dem Youtuber mit Texteinblendungen versehen – es ließ sich also wunderbar nach dem Video zocken. Hier natürlich der Link zum Video: klick*



Nach etwa 1,5 bis 2 Stunden hat man das Game dann das erste Mal durchgespielt und leider nur 16 von 18 Trophies. Denn die letzte Trophy besagt, dass man das Game 2-mal durchspielen muss. Leicht ärgerlich, da das Game einfach nicht so gut ist, dass man es 2 mal zocken müsste – aber dafür ist der Spieldurchlauf mega chillig. Man muss ja auf nix mehr achten oder sollte man beim ersten Spieldurchlauf doch etwas verpasst haben, dann kann man es im zweiten Durchlauf wunderbar nachholen. Ich hatte nix verpasst und den entspannten Spieldurchlauf mit vielen Stellen, welche von allein laufen, dafür verwendet, um Blogeinträge für euch zu schreiben ;)

In dem Sinne – viel Spaß mit diesem Titel. Für Trophyhunter auf alle Fälle interessant, ansonsten eben ein rundum einfaches und stressfreies Game!


Greetz Angel





Links zu meinen schnellsten 3 Novellen:


Gesamt – Platins: 886
Single – Platins: 581
Double – Platins: 100
Triple – Platins: 13
Quad – Platins: 8
Penta – Platins: 2
Hexa – Platins: 2
Hepta – Platins: 0
Octa – Platins: 0
Nona – Platins: 1