Mittwoch, 4. Januar 2017

Platinum #914 - Just Cause 3 (PS4)



Trophywertigkeit / Anzahl / PSN Punkte gesamt 

Platin 1 
Gold 5 
Silber 14
Bronze 47
Gesamt 67 - 1755

Meine Platindauer:
~80h

benötigte Spieldurchläufe:
1

Platin-Schwierigkeit:
05/10

Fun-Faktor:
04/10

Playstation Plus benötigt:
Nein

Peripherie-Geräte benötigt:
Nein

Mir hat besonders gut gefallen:
- man kann schön viel zerstören und sich gut austoben
- Rebellenabwurf: man kommt sehr leicht an seine freigeschalteten Inhalte (Fahrzeuge, Waffen, etc.)

Mich hat besonders gestört:
- extrem viel Farmarbeit
- sehr kurze Story
- teilweise übertrieben knackige Challenges


Platinicon:
König von Medici

Schwierigste Trophy:
Objektmarathon (Silber)
Sammle in jeder Herausforderung 5 Zahnräder.

Oh mein Gott bin ich froh, diese Platin endlich zu haben bzw. sogar die 100% zu haben, da es ja noch 3 DLCs in Just Cause 3 gibt.
Nach dieser Platin weiß ich auch, warum bei psntrophyleaders gerade mal 538 von knapp 35000 Trophyhuntern das Game auf 100% haben…
Es gibt einfach so viel zutun, das ist verrückt. Die Story hatte ich bereits vor paar Monaten fertig, glaub nach maximal 10 Stunden war es erledigt. Aber trotzdem benötigte ich für diese 100% um die 80 Stunden, vielleicht waren es am Ende sogar 90 Stunden.

Man spielt also einfach kurz die Story durch um auf jedes Gebiet Zugriff zu haben. Dann beginnt man damit, alle feindlichen Stützpunkte platt zu machen. Quasi dort einfach jedes Chaosobjekt (die roten Gegenstände einfach) zerstören. Dabei ein wenig auf die Trophies achten und mal eine Base aus dem Fahrzeug heraus zu zerstören usw. Aber da gibt es nicht viel zu beachten und notfalls kann man auch, nachdem man alle Bases erobert hat, diese wieder einzeln zurücksetzen, falls man noch eine Killtrophy an einer passenden Stelle machen möchte. Dieses Übernehmen der Stützpunkte geht übrigens mit den Kampfhubschraubern sehr gut: wenn man den Endboss besiegt hat, schaltet man einen super Heli frei, welcher auch ein Schutzschild aktivieren kann und dann sogar für kurze Zeit unverwundbar ist. So kann man auch direkt aus der Luft heraus die Luftabwehr zerstören und alles zügig in Schutt und Asche legen *evil* ;-)




Dies macht man vermutlich um die 20-25 Stunden, da es echt extrem viele dieser Posten gibt und einfach alles platt gemacht werden muss. Damit man aber diese Posten nicht auch noch auf der Weltkarte selbst suchen muss, hier ein Link zu einer sehr hilfreichen Website: Just Cause 3 Base Locations*
Dort sind nämlich alle Stützpunkte prima mit Koordinaten hinterlegt und dies auch vorbildlich nach den einzelnen Inseln sortiert. Also fehlt irgendwas, findet man so recht flott wo man hin muss bzw. hab ich dann gar nicht mehr selbst gesucht, sondern einfach die Stützpunkte anhand der Koordinaten mit meinem Kampfhubschrauber abgeflogen. Man mag solche Arbeiten ja auch so effizient wie möglich gestalten :)

Joar, weil stundenlanges Raketen schießen mit dem Hubschrauber ja nicht genügt, gibt es selbstverständlich auch noch Sammelobjekte. Hier benötigt man trotz extrem vieler Dinge aber zum Glück kein Video. Denn wenn man einfach alle Lager der Feinde erobert hat, bekommt man alle Objekte auf der Karte eingezeichnet, kann einen Wegpunkt setzen und gechillt hingehen und einsammeln. Leider sind es natürlich auch wieder auf allen Inseln jeweils einige Objekte, welche gesammelt werden müssen und somit ist man da sicher auch nicht in 5 Stunden durch… Ich vermute mal, ich sammelte den Kram über 10 Stunden lang. Da man bei den Monsterstunts ja auch jeweils noch ein Auto benötigt, um sie zu absolvieren, zieht sich auch dieser Farm-Spaß ein paar Stunden hin und man ist am Ende froh, wenn die Trophies aufgeploppt sind.




Hat man das dann alles hinter sich gebracht, sind alle leichten Sachen erledigt. So hat man zwar bereits um die 50-60 Spielstunden auf der eigenen Uhr stehen, aber dann geht es eigentlich mit den schweren Sachen gerade erst einmal los. Denn es gibt in JC3 natürlich auch noch Challenges, welche mit jeweils der Bestwertung (5 Zahnrädern) abgeschlossen werden müssen. Und dies kann echt stressig sein. Es kommt zwar immer mal etwas, was man direkt beim ersten Versuch packt, aber es gibt leider auch genügend Challenges, wo man ohne Videoguide rein gar nicht klar kommt. Hier hat PowerPyx wieder sehr schöne Videos auf Youtube gestellt und damit quälte ich mich dann auch nochmal locker 20 Stunden rum. Die Arten der Challenges unterscheiden sich zum Glück auch, so muss man mal mit dem Auto Checkpointe durchfahren, dann geht’s mit dem Boot aufs Wasser durch die Checkpoints oder eben auch mit dem Flugzeug in die Lüfte. Aber man sieht auch den Schießstand, den Wingsuit oder beispielsweise einen Buggy, welcher mit einer Bombe bestückt ist. Also Abwechslung ist dabei definitiv auch geboten, aber leider sind manche Scores echt deftig angesetzt und man kann ohne Vorbereitung manches gar nicht schaffen. Aber wie gesagt, dafür auf jeden Fall die Videos von PowerPyx anschauen, dann weiß man erst einmal wie es geht und versucht nicht erst 30 Minuten auf eigene Methode die Challenge zu packen und scheitert bloß am hohen Entwicklervorgaben.




Ja, das wars dann eigentlich auch was das Hauptspiel betrifft^^
Es gibt noch 3 DLCs, aber da ist nicht der Zeitaufwand das hohe, sondern der Preis.
Denn die 3 DLCs, wo es jeweils 1 Erneuerung gibt (in 1 DLC gibt es 1 neues Kampfboot, im anderen DLC gibt es einen Wingsuit mit Boost und Waffen und im letzten DLC gibt’s einen coolen Kampfroboter) kosten leider insgesamt stolze 49,99 Euro (Seasonpass Preis, Einzelpreise wären noch teurer), aber dafür hat man jedes DLC in etwa 5 Stunden gepackt und somit alle 3 DLCs in 2-3 Tagen recht entspannt auf 100%.

Dann hätten wir es schon^^ Denke 900 Wörter Blogtext genügen zu leider so einem stupiden Spiel. Denn die 80-90 Stunden waren aufgrund der vielen Farm-Arbeit und der durch die Challenges hohen Ansprüche schon ein zäher Brocken und ich vermute mal, dass diese 100% auch in Zukunft nicht viele Gamer absolvieren werden. Ich würde das Game zumindest nicht weiterempfehlen… Zumindest nicht für Trophyhunter, lieber als Just-for-Fun Gamer mal 10-15 Stunden investieren, dann hat man eigentlich bereits alles in JC3 gesehen.
In dem Sinne, happy hunting und bis zur nächsten Novelle, wo man so viele Trophypunkte wie für Just Cause in gerade mal 30 Minuten bekommt xD


Greetz Angel



Links zu meinen schnellsten 3 Novellen:
Corpse Party Blood Drive - 1 Minute
Grisaia no Kajitsu Spinout - 6 Minuten
Kujiragami no Tearstilla - 10 Minuten

Links zu meinen letzten 7 Nicht-Novellen Blogeinträgen:
Platinum #913 - Lara Croft GO (PS4)
Platinum #911 & #912 - Nubla (PS4) (UK) & (PS4) (US)
Platinum #901 - Sly 1 (VITA)
Platinum #900 - Worms W.M.D (PS4)
Platinum #899 - My Name is Mayo (PS4)
Platinum #898 - Far Cry Classic (PS3)
Platinum #897 - N.E.R.O. (PS4)

Gesamt – Platins: 914
Single – Platins: 595
Double – Platins: 103
Triple – Platins: 14
Quad – Platins: 8
Penta – Platins: 3
Hexa – Platins: 2
Hepta – Platins: 0
Octa – Platins: 0
Nona – Platins: 1

1 Kommentar:

  1. Cool, Glückwunsch. Muss ich auch mal wieder bei mir weiter zocken, leider habe ich aktuell nicht so viel Zeit zum speielen

    AntwortenLöschen